Laser Hybrid Schweissen: um was es sich dabei überhaupt handelt

Derartige Schweiß-Vorgänge machen eine hohe Schweißgeschwindigkeit bei einer sehr tiefen Einschweißtiefe aus. Des Weiteren wird hierbei vor allem auch auf die Spaltüberbrückung geachtet, die bei dieser Schweißtechnik eine enorme Herausforderung darstellt. Besonders das Schweißen von Edelstahl ist dabei ein sehr kompliziertes Unterfangen. Denn atmet der Schweißer die dabei entstehenden Dämpfe versehentlich ein, so drohen ernsthafte, gesundheitliche Folgen für Lunge und Kreislauf – beim Schweiß von Edelstahl entstehen nämlich giftige Dämpfe. Hier setzen bereits die Vorteile eines vollautomatisierten Schweißroboters an – den man in der Regel verwendet, um derartig gefährliche Schweißvorgänge durchzuführen. Anders als beim normalen Schweißen, trifft hier ein Laserstrahl auf das zu bearbeitende Material und erhitzt dieses so stark, dass es zu Schmelzen beginnt. Teile des Materials verdampfen dabei und die weit in das Material hinabreichende Dampfsäule sorgt dabei für einen tiefen sowie auch schmalen Einbrand. Derartige Vorgänge, die sehr kostspielig sind, werden in der Regel nur für Spezialanwendungen wie z.B. das Fügen mehrerer Bleche verwendet.

Welche Geräte werden beim Laser Hybrid Schweissen verwendet?

laser-hybrid-schweissen-technologienKernstück einer jeden Laser Hybrid Schweissen ist der Laser-Hybrid-Kopf. Es handelt sich dabei um einen Laser mit integriertem MAG-Schweißbrenner – beide Teile sind an einen Industrieroboter angebaut. Der Vorteil an der Sache ist nicht nur, dass das Schweiß mit einem solchen Industrieroboter wesentlich sicherer ist, als derartige Aufgaben von Menschenhand ausführen zu lassen, vielmehr ermöglicht der es der Roboter auch, an sehr schwer zugänglichen Bauabschnitten zu arbeiten. Die zudem integrierte Laseroptik wird durch ein Schutzglas vor Schweißspritzern geschützt. Grundsätzlich werden Schweißspritzer beim Laser Hybrid Schweissen mittels Absaugkanal entfernt. In aller Regel weisen derartige Gerätschaften auch noch Kühlsysteme auf, die die Geräte gegen Überhitzung absichern.

Vor- und Nachteile beim Laser Hybrid Schweissen

Das Verfahren ist sehr kostspielig – die etwaige Infrastruktur, die dem Roboter, dem Laserkopf, der Laseroptik sowie dem Schweißbrenner entspricht ist sehr kostspielig in der Anschaffung und der Unterhaltung. Jedoch lassen sich Schweißarbeiten sehr viel schneller ausführen, als von Menschenhand. Des Weiteren kann von einem geringeren Schutzgasverbrauch ausgegangen werden. Ein riesen Vorteil dieser Arbeitstechnik ist jedoch die nahezu perfekte Nahtüberhöhung, die gegen Null tendiert – anders als beim herkömmlichen Schweißen, entsteht auf Grund der sehr tiefen Einschweißtiefe eine kaum wahrnehmbare Wölbung entlang der Nahtoberfläche.

Besonders zur Herstellung von Elementen in der Bauindustrie beliebt

Edelstahl auf großem Niveau zu verschweißen, dass ist eine Aufgabe, die vor allem in der Bauindustrie zum Tagesgeschäft gehört – berühmte Gebäude wie z.B. der Burj Khalifa in Dubai, mit seinen 828 Metern Höhe, besteht aus einer Außenhaut aus geschweißten Edelstahlplatten.